Günstigste Risikolebensversicherung 2015: Auf die Laufzeit kommt es an

preiswerte hinterbliebenenabsicherung test

In einem aktuellen Risikolebensversicherung Test 2015 vom Deutschen Institut für Service-Qualität wurde überprüft, welcher Versicherer die günstigste Hinterbliebenenvorsorge bietet. Das Fazit der Tester: Auch wenn es einige sehr günstige Anbieter gibt, ist es abhängig von der Laufzeit der Versicherung, welches Unternehmen am besten abschneidet. Einige Versicherer fallen im Test allerdings als zu teuer durch.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität führt regelmäßig Untersuchungen zu Finanz- und Vorsorgeprodukten durch. Im Rahmen des großen Tests zur Risikovorsorge wurden nun neben Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherungen auch Risikolebensversicherungen unter die Lupe genommen. Im Gegensatz zu den anderen Versicherungen, wo es erhebliche Leistungsunterschiede geben kann, wurde beim Risikolebensversicherung Test 2015 anhand einer einheitlichen Versicherungssumme überprüft, welches die günstigste Risikoversicherung ist.

12 günstige Risikolebensversicherungen im Test

Dabei wurden die einzelnen Tarife hinsichtlich drei verschiedener Laufzeiten untersucht. So standen Policen mit 10, 20 und 30 Jahren Laufzeit im Test. Es zeigte sich: Obwohl es Anbieter gibt, die durchweg einen preiswerten Hinterbliebenenschutz anbieten, konnte sich kein einziger Versicherer bei allen drei Laufzeiten als Testsieger durchsetzen. Insgesamt zwölf der 46 getesteten Anbieter konnten sich aber dennoch mit einer sehr guten Gesamtbewertung durchsetzen. Die Europa überzeugte dabei als Testsieger.

Diese Anbieter erreichten die Bestbewertung im Risikolebensversicherung Test 2015

  1. Europa
  2. Prisma-Life
  3. DLVAG
  4. HUK24 (nur online)
  5. WGV
  6. Hannoversche
  7. Cosmos Direkt
  8. Ergo Direkt
  9. Credit Life
  10. HUK-Coburg
  11. Allianz
  12. Dialog

Risikolebensversicherung Vergleich durch unsere Experten anfordern!

Es gab allerdings auch Anbieter, die den Testern zu teuer waren. So erreichten 18 Unternehmen nur ein „ausreichend“, neun Risikolebensversicherungen fielen mit einem „mangelhaft“ im Test sogar durch. Der Anbieter LV 1871 erreichte keinen einzigen von 100 möglichen Punkten.

Risikolebensversicherung: Am günstigsten ist es für junge Nichtraucher

Der Risikolebensversicherung Test 2015 vom DISQ zeigt, dass es beim Hinterbliebenenschutz vor allem auf die Kosten für die Versicherung ankommt. Während es bei anderen Versicherungsformen auch darum geht, ungünstige Vertragsklauseln und Stolperfallen beim Leistungsumfang zu vermeiden, reicht es bei der Risikolebensversicherung in der Regel schon aus, die verschiedenen Versicherungsbeiträge zu vergleichen.

Nichtraucher fahren dabei aber natürlich immer noch günstiger als Menschen, die regelmäßig oder auch nur gelegentlich rauchen. Denn das persönliche Krankheitsrisiko wird bei der Höhe der Versicherungsprämien ebenso berücksichtigt, wie die Versicherungssumme oder Laufzeit. Junge, gesunde Nichtraucher zahlen daher deutlich weniger als ältere Versicherte, die bereits eine schwere Erkrankung hinter sich haben und überdies auch noch rauchen.

Lesen Sie auch: Raucher zahlen mehr